Bestellhinweise

Um ein optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes System ausliefern zu können, bedarf es einiger Vorüberlegungen, schließlich sollen alle Leitungen lang genug sein und den passenden Stecker besitzen. Bearbeiten Sie dazu bitte folgende Schritte:

Legen Sie einen Montageort fest, an dem das Gerät vor direkten Witterungseinflüssen oder starker Verschmutzung geschützt ist. Das Gehäuse des Steuergerätes muss mit vier Gummipuffern M4 befestigt werden, um Vibrationen zu dämpfen. Diese sind im Lieferumfang enthalten.

Als nächstes ermitteln Sie die erforderliche Kabellänge vom Auslass des Gehäuses bis zum jeweiligen Ventil. Bedenken Sie, dass die Kabel in der Regel ordentlich verlegt und befestigt werden müssen. Seien Sie großzügig! Besser einen halben Meter zu viel einplanen als einen Millimeter zu wenig. Keinesfalls darf ein Kabel so stramm verlegt sein, dass die Stecker durch Zug belastet werden. Am einfachsten ist es, wenn Sie zur Probe ein Kabel so verlegen, wie es später auch verlegt sein soll und messen dann die Länge. Sie brauchen die Länge der abgemantelten Leitungsenden im Gehäuse nicht berücksichtigen.

Ermitteln Sie die erforderliche Länge vom Steuergerät bis auf den Schlepper zum Verteilerkasten. Auch hier gilt: besser zu viel, als zu wenig.

Legen Sie die Länge der Versorgungsleitung von der Bordspannungssteckdose zum Verteilerkasten fest.

Legen Sie die Länge vom Verteilerkasten zum Bedienteil fest.

Definieren Sie, welcher Steckertyp für Ihre Ventile erforderlich ist.

Bei Leitungen zu anderen Verbrauchern muss unbedingt auf eine wasserdichte Verbindung geachtet werden. Superseal®-Stecker sind immer eine gute Wahl. Das entsprechende Gegenstück sollte natürlich passen.

Datenschutz           Impressum